Reduktion von Schadenfrequenzen im Fuhrpark

Die Ausgangslage:

70% der Bagatellschäden eine KFZ-Flotte, treten aufgrund "verhaltensbedingter" Ursachen (zu dichtes Auffahren, Stress, Ablenkung etc.) ein - das ist eigentlich eine gute Nachricht, denn Verhalten lässt sich bekanntlich ändern bzw. optimieren. Die schlechte Nachricht? Es gibt keine einfachen Konzepte um das Verhalten zu ändern. Es gibt auch keine fertigen Lösungskonzepte für ein ganzheitliches Riskmanagement, das auf jedes Unternehmen und Dienstwagenfahrermentalität oder Firmenkultur passt. Desweiteren gibt es kaum Konzepte am Markt die als "Risk-Management", den Mitarbeiter/Fahrer als ursächliches "Risiko- & Kostenfaktor" tatsächlich "analysiert & managt". Das verstehen wir jedoch unter echtes Riskmanagement, also die wahren Ursachen "managen" ("Driver-Riskmanagement"). RiskAdvise wirkt somit an der richtigen Stelle und das ist der "Fahrer" selbst. Als Nebenprodukte der Dienstleistung, reduzieren sich neben den jährlichen Schadenkosten auch die Treibstoff- und Verschleißkosten!!

Die Einflußnahme auf die Einstellung der Fahrer zu den Fahrzeugkosten, zu Unternehmenskosten, der eigenen Karriere sowie auf das Fahrverhalten / Fhzg. muss professionell, motivierend und systematisch nach einem klaren Maßnahmenplan und gründlicher Analyse umgesetzt werden. Die Ergebnisse sind messbar und das Konzept wird mit echten Methoden des modernen Projektmanagements umgesetzt. Einzellösungen (z.B. nur Fahrertraining) nützen nicht viel und weitergehende "hausgemachte Maßnahmen", gehen oft im überaus komplexen Tagesgeschäft der Fuhrparkverwaltung unter oder es fehlt an Unterstützung und Akzeptanz bei den Fahrern,  wenn mit "Bordmitteln", also eigenen Personal und Ideen, versucht wird Schadenfrequenzen zu reduzieren. Wir führen jedoch die Umwandlung im Denken Ihrer Fahrer herbei. Wir bringen Ihren Fahrer das notwendige Kosten- und Verkehrsbewusstsein wieder zurück in einer Weise, daß Ihre Fahrer / Dienstwagennutzer selbstmotiviert und von sich aus, eine Veränderung im Fahrzeugumgang vornehmen, ohne weitere Verordnungen und Verbote zu erfinden.

 

Was sagt die Fachwelt (Fuhrparkleiter, Versicherer, Leasinggeber etc.) über die wahren Ursachen für zu hohe Schadenfrequenzen im Fuhrpark?

In Fachkreisen ist man sich einig, das die wahren Ursachen für zu hohe Schadenhäufigkeiten sowie Verschleiß-, Reparatur- und Leasingrückgabekosten überwiegend bei der Einstellung der Fahrer zu suchen ist.

Fazit: Ein kleiner Teil der Fahrercrew ist verantwortlich für ein großen Teil der Schadenkosten. Wird der neue Firmenwagen auf der Straße statt in der Garage geparkt? Belasten sehr viele Kleinschäden (Park, Lack- und Kratzschäden) sowie Bagatellunfälle die Flottenversicherungen? Für uns sind das Indizien für "optimierbare Mitarbeitereinstellungen" zum Firmen-Kfz. Zu hohe Schadenhäufigkeiten in der Flotte, sind keine Zufallsentwicklungen oder "wir haben ein schlechtes Jahr gehabt". Die Einstellung des Fahrzeugnutzers zum Fahrzeug und deren Kostenbewusstsein (von sorglos bis akribisch) sowie das Verhalten im Straßenverkehr (auch Stress, Termindruck), gilt als eigentliche Ursache für ständig steigende Versicherungsbeiträge sowie steigende Schaden- / Fuhrparkkosten. Die Fahrereinstellung und das Fahrverhalten sollte geändert werden, nicht der Straßenverkehr.

Nur wenige Dienstleister für Fuhrparks haben sich auf diesen "präventiven Bereich" der Schadenvermeidung spezialisiert. Das Konzept sollte firmenspezifisch ausgerichtet sein, dass heisst Ihre Firmenkultur muss zunächst durch RiskAdvise "verstanden" werden, um die "Dosierung" der möglichen Maßnahmen nach Art und Wirkung festzustellen. Das Konzept arbeitet aktiv mit Ihren Fahrern, es kann Tagesabläufe bei den Fahrern optimieren, Stress- & Zeitmanagementwissen vermitteln, Fahrercoaching und Fahrstilanalysen beinhalten. Herkömmliche Mittel wie z.B. ECO- und Fahrertrainings werden sicherlich auch von RiskAdvise umgesetzt, sind aber als Einzellösungen nur kurzzeitig wirksam! Der Kern bei RiskAdvise besteht jedoch aus einem speziellen Coaching für Ihre Fahrer und einem langfristigen messbaren Maßnahmenplan. Hier gelingt der eigentliche "Umdenkprozess im Kopf", der zu der beschriebenen Optimierung der Einstellung des Fahrers führt!

Es gibt also sehr viele Lösungen!! Wir stellen die richtigen Lösungen die auf Ihre Firmenkultur passen zusammen und setzen diese bei Ihnen um. Nutzen Sie auch bewusst den Vorteil der "professionellen Einflußnahme/Coaching" durch externe Experten (Neutralität), auf die Fahrer z.B. durch eine Ganzjahresbegleitung mit regelmäßigen "steps" rund um Ihre Fahrercrew und klaren Maßnahmen. Die Wirkung von externer Wissensvermitllung an das fahrende Personal ist grundsätzlich höher, gerade dann wenn es um "schwierige Informationen" geht. Wir begleiten und stärken die Fuhrparkleitung vor der Fahrercrew und senken Ihre Kosten durch die optimierte Fahrereinstellung erheblich!

 

Wir bieten Ihnen ein Riskmanagement im "Baustein-Prinzip" an:

Lösungspaket A - Basismaßnahme - "RiskAdvise-kompakt"

  • Spezialanalyse der Schadenhistorien nach Auffälligkeiten, Schadenarten über mehrer Geschäftsjahre, herausfiltern der "verhaltensbedingten Schäden"
  • Analyse der Treibstoffverbräuche nach speziellen Kennzahlen, der Verschleißkosten, der Leasingrückgabekosten
  • Analyse Ihrer Firmenkultur und Übertragung der Ergebnisse in den Spezialvortrag "RiskAdvise kompakt" (Inhalte bitte anfordern)
  • Durchführung einer Präsentation der Ergebnisse vor Ihren Fahrern mit aktiver Einbindung!
  • Hohe Wirkung bei den Fahrern was Sensibilität für Kosten und Verkehrsrisiken angeht 

Kosten: ca. 650,00 € pro Vortrag / Angebot anfordern 

Lösungspaket B - Einstieg in aktives Riskmanagement

  • Tiefenanalyse der Schadenarten über 3 Geschäftsjahre nach z.B. Bagatellschäden, Leasingrücklaufkosten, Treibstoff- und Verschleißkosten und Herausarbeiten der "verhaltensbedingten" Ursachen
  • Analyse der Tagesabläufe der Fahrercrew
  • Entwicklung und Auslieferung einer "Handlungsempfehlung für den Fuhrpark" mit Ursachenbeschreibung
  • Zustandsbeschreibung des aktuellen "Ist-Stand" der Flotte auf Basis von ca. 60 Prüfpunkten
  • konkrete Lösungsvorschläge unter Berücksichtigung Ihrer Firmenkultur!
  • Beratung der Geschäftsleitung und der Fuhrparkleitung
  • Sie erhalten ein vollständiges "Handlungsdokument" das Sie dann selbstständig in Eigenregie umsetzen können oder wir begleiten Sie weiter.

Kosten: ca. 1.800,00 € (inkl. ca. 1-2 Analysetage vor Ort, inkl. redaktionelle Arbeiten und 1 inkl. Einsatztag Ergebnisvorstellung)

 Lösungspaket C - aktives Riskmanagement

  • Umfassende Analyse aller Fuhrparkrelevanten Bereiche z.B. auch Personalpolitik, Dienstwagenregelung, Fahrzeugeinkauf, Fahrzeugverwertung, Leasingverträge etc. und Empfehlungen entwickeln, wie diese Bereiche/Verträge "wirkungsvoll" optimiert werden können, als Basismaßnahme zur Reduktion der Schadenfrequenzen
  • Controlling- und Meßinstrumente entwickeln um Maßnahmen umzusetzen und eine klare Erfolgskontrolle zu ermöglichen
  • Personalcoaching von Fahrergruppen / Abteilungen mittels RiskAdvise Methodik
  • Fahrstilanalysen mit professionellen Psychologen
  • Entwicklung und Bereitstellung eines konkreten Maßnahmenplan mit messbaren Zielen ausgehend vom "Ist-Stand"
  • Umsetzungs- und Erfolgskontrolle in Intervallen durchführen und reporting an die Geschäftsleitung
  • Begleitung des Fuhrparks über 6 -12 Monate mit tageweisen oder halbtageweisen Einsätzen vor Ort
  • Optional: Übernahme von Aufgaben der Fuhrparkverwaltung (outsourcing) z.B. Kfz-Schadenmanagement/-pflege, Unterstützung der Fuhrparkleiter vor Ort

Kosten: ca. 4.800 € (über 12 Monate verteilt / Angebot anfordern)

Ihr Nutzen und Vorteil?

  1. Weniger Selbstbeteiligungskosten in der Kaskoversicherung durch weniger Schadenfälle (höherer Gesamtbetrag pro Jahr!)
  2. Weniger Treibstoffkosten
  3. Weniger Leasingrückgabekosten
  4. Weniger Stillstands- / Ausfallkosten der Fahrzeuge
  5. Weniger unfallbedingte Krankheitskosten
  6. Vermeidung der ca. 10 "unsichtbaren" Folgekosten rund um Bagatellschäden  

 

Lesen Sie weiter wenn Sie weitere Informationen benötigen:

Unser erster Rat: Die KFZ-Schäden in der Flotte nach Schadenarten, Schadenhöhen, Schadenorten zu untersuchen aber dann "nur" mit einem Fahrertraining oder "Mahnung an die Fahrer" zu agieren, führt nicht zum Erfolg die Schadenkosten zu senken. Sie haben Ihre Mitarbeiter noch nicht direkt "erreicht". Es geht kurz nach dem "Apell & vorsichtige Mahnung" alles wie gewohnt weiter. Wie man aber den Mitarbeiter "erreicht", echten Einfluss nimmt auf deren Umgang mit dem Firmenfahrzeug, das genau ist unsere Kernkompetenz und nur hier liegt der Schlüssel zum Erfolg. Beginnen Sie mit "Lösungspaket A", also einem Vortrag vor Ihrer Belegschaft als Basismaßnahme und um Erfahrungen mit RiskAdvise zu sammeln. Sprechen Sie auch Ihren Makler oder Verischerer darauf an.

Den Schadeneintritt insbesondere den Bagatellschaden zu vermeiden, ist das oberste Ziel aller Analysen und Ihr Mehrwert unserer Dienstleistung, darauf sind wir spezialisiert. 

Idealerweise sollte die Umsetzung mit uns als "externe Berater" (Vorteil Neutralität / frei von internen Interessen!!) umgesetzt werden. Die Fuhrparkleitung ist in der Regel mit dem umfangreichen Tagesgeschäft so stark ausgelastet, das für ein aktives Riskmanagement zu wenig Zeit verbleibt  und deshalb nicht kontinuierlich umgesetzt werden kann. Auch interne Interessen im Unternehmen behindern oft "eigene Riskmanagementlösungen", sodass eine externe Lösung immer erfolgreicher sein wird. Wir unterstützen und stärken die aktuelle Fuhrparkleitung!

Zusammenfassend "Was tun wir?"

Im Auftrag von Unternehmen, Industrieversicherungsmakler, Leasinggesellschaften oder Versicherer, führen wir bundesweit und in angrenzende Länder folgende Tätigkeiten durch:

  • Wir untersuchen die Schadenprofile von Fuhrparks und entwickeln Konzepte mit dem Ziel die Schadenhäufigkeiten messbar zu reduzieren (sh. bei KFZ-Flotten ab ca. 20 Einheiten). Das Konzept bewirkt weniger Schadenhäufigkeiten sowie nachweisbare Reduktionen z.B. bei den Treibstoff- und Leasingrückgabekosten. Versicherer begrüssen und honorieren oft den Weg des aktiven Riskmanagement z.B. durch Beitragsnachlässe oder verzichten auf anstehende Beitragssteigerungen zum 01.01. 
  • Wir coachen systematisch Ihre Fahrer, Fuhrparkmitarbeiter und stärken bzw. entlasten die Fuhrparkleitung!
  • Was tun wir noch? Wir führen Betriebsbesichtigungen für Versicherer durch (z.B. Feuer-/Brandrisiken) und erarbeiten Risikobeurteilungen sowie Empfehlungen, deren Umsetzung wir aktiv begleiten.

Unabhängige Beratung

Wer / was ist RiskAdvise? Effektiv wäre Sie greifen zum Hörer. Eine telefonische Erstberatungen können Sie von uns jederzeit erwarten! Als ein unabhängiges Beraternetzwerk mit umfassendem Hintergründen in den Bereichen Risikomanagement, Projekt- / Qualitätsmanagement ISO 9001, Unternehmensberatung, Verkehrspsychologie, Verkehrsrecht, Fuhrparkkosten, Glasschäden, Prozessoptimierung und Personaltraining sowie auch Brandschutzexperten, erreichen wir durch ein konkreten Maßnahmenplan eine Reduzierung von schadenbedingten Kosten sowie bei den PKW-Unterhaltskosten. Die Fuhrparkkosten sind neben den Personalkosten oft auf Platz 2 der Gesamtkostenstruktur der Unternehmen zu finden, sodaß sehr leicht ein finanzieller Nutzen für Sie entsteht. Das Fahrzeug als erheblicher Kostenverursacher steht bei uns im Fokus sowie die Einstellung der Fahrer als Kostenursache. "Wo viel Geld verloren wird, ist manches zu gewinnen"  ...das wußte schon Goethe zu berichten! Es profitieren Sie als Unternehmen, Ihr Versicherer / Makler durch Kundenbindung und Ihre Mitarbeiter von der "RiskAdvise-Methodik". Mehr Infos per Telefon. Wir optimieren Ihre KFZ-Flotte

Bereits durch Einsatz spezieller Schulungsmaßnahmen, z.B. durch den Vortrag "RiskAdvise-kompakt" oder mittels eines ganzheitlichen Ansatz durch die "RiskAdvise-Methodik", sind wir in der Lage, eine signifikante Reduzierung der Schadenhäufigkeiten zu erreichen. Im Fokus steht der Mitarbeiter/Fahrer als Schlüssel zum Erfolg.

Wo sind wir aktiv?

In den meisten deutschen Großstädten und im angrenzenden Ausland, können projektbezogen Büros genutzt werden um lokal auch tageweise zu agieren. (Hauptsitz: München Flughafen, weitere Offices nutzbar in Berlin, Wien, Zürich, Hamburg, Düsseldorf, Hannover, Stuttgart, Frankfurt, Leipzig, Nürnberg, Dresden)

Mehr Info für Fuhrparkbetreiber...
Mehr Info für Versicherer...

Risiken in Ihrem Unternehmen?

Risiken in Ihrem Unternehmen?

  • Viele Klein- und Bagatellschäden im Fuhrpark?
  • Droht die Beitragserhöhung durch Ihren Versicherer?
  • häufige KFZ-Schäden durch wenige einzelne Mitarbeiter?
  • Hohe Schadenhäufigkeit und Großschadenpotential?
Bei allen diesen Themen helfen wir Ihnen...
Nutzen Sie unser Expertenwissen

Nutzen Sie unser Expertenwissen!

RiskAdvise - bietet mehr!

Wir setzen nur Profis ein: Unsere Mitarbeiter sind Fachleute für Risikomanagement, Versicherungsfachleute, Betriebswirte und TÜV-zertifizierte Coaches/Trainer.

Durch Expertenwissen im KFZ-Riskmanagement senken wir Ihre Schäden - Ihre Versicherungsbeiträge sinken dadurch.

Durch unser bewährtes Coachingprogramm zur Mitarbeitereinbindung verändern wir nachhaltig die Einstellung Ihrer Mitarbeiter zum Firmenfahrzeug.

 

Kontaktieren Sie die Profis...

Reden Sie mit uns!

Reden Sie mit uns.
Wir lösen Probleme.

Wir helfen Ihnen gerne und unverbindlich. Reden Sie mit uns über Ihre spezielle Problematik.

Nehmen Sie Kontakt auf...